Sonntag, 12. August 2012

wet n wild Trios

Nachdem ich bereits *hier* über eine der Achter-Paletten von wet n wild berichtet habe, möchte ich heute etwas über die Lidschattentrios schreiben. Durch die Einführung des amerikanischen Sortiments kamen auch neue Lidschattenpaletten zu uns. Aus dem alten Sortiment hatte ich mir vor geraumer Zeit einmal zwei reduzierte Trios gekauft und war mit der Qualität sehr zufrieden (Minipost findet Ihr *hier*). Deswegen habe ich auch nicht länge gezögert und mir zwei Trios aus dem neuen Sortiment gegönnt.

Ich habe mir "Walking on Eggshells" sowie "Knock on Wood" geholt. Beide haben je 3,99€ gekostet und einen Inhalt von 3,5g. Die Verpackung ist um einiges schöner als die der alten Trios. Zum Beweis habe ich eine der alten Paletten mit einer der neuen fotografiert. Das ältere Exemplar ist sehr klobig und wirkt auch im Gesamten sehr billig in der Aufmachung. 

neu vs alt / alt vs. neu
Die Lidschattentrios kommen wieder mit einer kleinen Anleitung auf der Rückseite falls manch eine von uns vergessen sollte wie man sich aufhübscht, aber für Anfänger ist das nicht die schlechteste Idee. 


Schlecht hingegen sind mal wieder die mitgelieferten Applikatoren/Pinsel - sehr winzig und mickrig, daher für mich nicht verwendbar (Wurstfingeralarm). Über die Pigmentierung und Farbabgabe kann man aber nicht meckern, ich hatte schon Lidschatten im höheren Preissegment, deren Qualität dagegen komplett abstinkt. 


Walking on Eggshells:
  • neutrales Trio, sehr alltagstauglich, alle Lidschatten sind schimmernd ohne Glitzerpartikel
  • Browbone: schimmernder Creméton
  • Crease: schimmernder bräunlicher Bronzeton
  • Eyelid: schimmernder Champagnerton
trocken und ohne Base geswatcht

  Knock on Wood:
  • tolle Farbzusammenstellung, alle Lidschatten sind schimmernd ohne grobe Glitzerpartikel
  • Browbone: ein Roséton, der zwar schimmert aber auf dem Lid relativ matt wirkt, hat von allen drei Tönen die schlechteste Pigmentierung
  • Crease: schimmerndes Schokoladenbraun
  • Eyelid: ein wunderschöner rötlicher Ton, mein absoluter Liebling, wer solch einen Ton im Drogeriesegment gesucht hat, wird hier fündig --> Hallo Isa ;)
trocken und ohne Base geswatcht

Ich kann beide Lidschattenpaletten vorbehaltlos empfehlen, hier bekommt man gute Qualität für wenig Geld.

Donnerstag, 9. August 2012

Wir haben 's ja :D

Mein letzter "kleiner" Haulpost ist ja noch nicht lange her und schon wieder steht der nächste am Start. Ich hatte einige Tage Urlaub und war daher mal wieder in Dresden. Ich wollte einige gehypte Produkte begutachten, ein paar Neuheiten begrabbeln und auf die Jagd nach den Lip Lacquers von Chanel gehen, die ich schon überall gesucht habe.

Nachdem ich schon diverse Douglas- und Müllerfilialen mit leeren Händen verlassen musste, dackelte ich also ohne große Hoffnung zum Karstadt - und auch da keine Lip Lacquers mehr in den Regalen zu entdecken.. Gnaaaa. Trotzdem öffnete ich noch die Chanelschublade und da waren sie - die heiligen Gräle. Ich habe fast einen Siegestanz hingelegt, so sehr habe ich mich gefreut, denn es waren wirklich die allerletzten Exemplare. Zusätzlich ergatterte ich bei Müller noch den Clinique Chubby Stick "Mighty Mimosa", der im Onlineshop von Clinique damals ausverkauft war.


Natürlich musste meine jüngst entfache Leidenschaft für Lippenstifte wieder gefüttert werden.


Chanel "Cambon" , MAC "Syryp" und "Impassioned" sowie Dior "Icone"


Danach tigerte ich zu Lush, da ich mir die neuen Make Up-Produkte ansehen wollte und wenn wundert es, ich suchte mir zwei Lippenstifte aus. Ich muss schon sagen, die Lippies sind wirklich alles andere als dezent. Ich füge hier ein Tragebild des Lippenstiftes "Glaube" ein - bitte nicht wundern, es ist nach rund acht Stunden Tragezeit aufgenommen und sieht nicht mehr perfekt aus. Aber dafür, dass ich jede Menge getrunken und gespeist habe ist die Haltbarkeit wirklich Bombe (Review wird sicher folgen).

Lush "Glaube"
Da die Summe meiner Lippenstifte zugenommen hat, musste die Anzahl meiner Lipliner natürlich auch maximiert werden. Dabei nutzte ich die 20% Rabatt auf MaxFactor bei Rossmann sowie die 30% Rabatt bei Schlecker XL. 
Missly, Essence, Rimmel, MaxFactor


Der Rest erfolgt ohne große Worte:

  • türkisfarbener Gelliner aus der Sommer-LE von Manhattan - tolle Farbe
  • Catrice "Heidi Plum" - reduziert, da es aus dem Sortiment verschwindet
  • RdL Young Eyeshadow Base - sehr beliebt, wollte sie mal testen
  • Essence Quattro "Over the Taupe" - bei I&A sehr gut weggekommen und Taupe geht immer


  • I love.. Calypso Dreams - der Duft ist so toll, nach leckeren Südfrüchten
  • passend dazu noch das Reiseset aus Duschgel, Bodylotion, Shampoo, Conditioner und Lipgloss

  • Lush "Vanilla Puff"-Körperpuder
  • Bi-Oil - da ich aufgrund eines Arbeitsunfalls nun einige Brandnarben an meinem rechten Fuß habe und ich schon viel Gutes darüber gelesen habe, wollte ich es einmal ausprobieren und hoffe das Beste 

  • TBS "Hemp Hand Protector"- Handcreme -> Dani ist schuld :)
  • TBS "Sweet Lemon"- Duschgel - ich sag nur --> der Duft, yummy

  • Balea "Zuckerschnute"-Bodycream
  • DUO Wimpernkleber - ich hatte mir zwar einen in den Staaten bestellt, aber der riecht wie vergorene Hundekotze und ich traue dem Braten Kleber nicht.. bäääh

  • meine erste Pinzette von Tweezerman - ich hab mir zum Testen erstmal die kleine Version geholt, war auch so nicht ganz billig (rund 15€)
Bücher:


  • Vintage Flowers - habe ich in der InStyle entdeckt, wunderschöne Bilder, ich wünschte ich hätte solches Talent zum Blumen binden
  • Elton John "Love is the Cure" - wichtiges Thema und ich bewundere Elton John und sein Engagement für die AIDS Foundation wirklich sehr


  • Literaturkalender "Leselust" - habe mich bereits *hier* darüber ausgelassen (wer Bücher lieb, wird auch diesen Kalender lieben)
  • der dazugehörige Taschenkalender 

  • Freddie Mercury "Ein Leben in eigenen Worten" - ich liebe Freddie Mercury und musste schon beim Vorwort ein Tränchen vergießen 

Ja, mein Make Up vertreibt mich langsam aber sicher aus meiner Wohnung ;)

    Montag, 6. August 2012

    wet n wild Palette "Comfort Zone"

    Nachdem ich vor einigen Wochen erfahren hatte, dass das amerikanische Sortiment von wet n wild nun auch in  Deutschland Einzug halten soll war ich leicht muffelig. Denn ich hatte vor geraumer Zeit bei nelly.de eine der Achterpaletten von wet n wild geordert und die ganze Bestellung mutierte zu einem halben Staatsakt. Anfangs wurde die Palette für 7,95€ angeboten und sollte auch versandkostenfrei verschickt werden. Ich freute mich natürlich, denn Geld sparen ist immer knorke, also fix geordert und via Paypal bezahlt. Ich bekam auch zwei Tage später eine Mail das meine Bestellung nun verschickt wurde, aber es kam und kam nix an. Ich glaube eine Woche später wurde mir ohne Angabe von Gründen via Mail mitgeteilt, dass meine Bestellung storniert wurde.. Hä???
    Ich wollte diese Palette - also wieder bei nelly vorbeigelunzt und schon konnte ich mir das Ganze selbst erklären. Die Palette wurde jetzt zu einem Preis von 8,95€ angeboten und neu waren auch die Versandkosten von 3,95€. Alles klar, warum auch seinen Kunden Geld schenken? - dreist finde ich es trotzdem. Das wird daher auch meine erste und letzte Bestellung dort gewesen sein.
    Und nun soll das Sortiment zu uns kommen? Da hätte ich mir das obige Brimbamborium ja sparen können. Nein, hätte ich nicht, denn es kam nicht das komplette Sortiment zu uns - sondern nur ein Teil. Die Achterpaletten sind leider gar nicht vertreten, was ich schade finde. Da ich meine Palette wirklich toll finde, möchte ich sie Euch trotzdem kurz vorstellen.


    Es gibt insgesamt drei Achterpaletten: Petal Pusher ( Lila- und Rosétöne), Blue Had Me At Hello (Blau- und Grautöne) und Comfort Zone (Braun- und Grüntöne).


    Da ich ein großer Freund von Braun- und Grüntönen auf dem Auge bin (Surprise, Surprise), musste natürlich die Palette "Comfort Zone" in meinen Einkaufskorb. Der Preis betrug wie gesagt 8,95€ für 8,5g Inhalt.


    Die Verpackung der neuen Lidschattenpaletten ist um einiges besser, als die der älteren Produkte, die teilweise schon mehr als ramschig aussahen (den Vergleich zeige ich bei meinem Post über die Lidschattentrios). Trotzdem finde ich die Verpackung nicht sonderlich robust und hoffe, dass mir die Palette nie runterfällt, denn das wird sie wohl kaum überleben. Der mitgelieferte Applikator ist wirklich nicht der Brüller, vorallem die Seite mit dem ausgefransten Pinsel ist meiner Meinung nach absolut nutzlos. Wer soll damit ordentlich arbeiten können?


    Auf der Rückseite ist eine kleine Anleitung für verschiedene Looks (von alltagstauglich bis dramatisch) die man mit der Palette schminken kann, falls einem selbst nix einfällt ;).



    trocken und ohne Base geswatcht

    Die Qualität der Lidschatten ist, wie ich es von wnw gewohnt bin, wirklich toll. Alle Lidschatten sind super pigmentiert und haben eine gute Farbabgabe. Bis auf den dunkelbraunen Ton mit Goldschimmer (Nr. 3 der rechten Reihe) neigt keiner der Lidschatten zum Bröseln. Der letzte Lidschatten der rechten Reihe ist für mich sogar ein kleines Dupe zu dem sehr bekannten MAC-Pigment "Blue Brown" - ein rötlich-brauner Ton, der je nach Lichteinfall bläulich changiert.
    Wer also eine kleine Allroundpalette mit alltagstauglichen Tönen sucht, dem kann ich die "Comfort Zone" wirklich ans Herz legen.

    Donnerstag, 2. August 2012

    L'oreal H.I.P Jelly Balms

    OK, schon wieder ist es über eine Woche seit meinem letzten Post her. Der Grund war mal wieder mein Zeitmangel, gepaart mit der tollen Telekom und ihrem wahnsinnig unempfehlenswerten Kundenservice - was für ein Schnarchverein.


    Egal, aber damit nicht ein Haulpost dem anderen folgt (keine Sorge, der nächste wird keinesfalls so immense Ausmaße annehmen wie der letzte) schiebe ich einfach eine kleine Review dazwischen. Das Produkt, über das ich jetzt schreibe wurde laut Google leider ausgelistet, was ich sehr schade finde, denn ich habe es wirklich liebengelernt. Es handelt sich dabei um die Jelly Balms der Firma L'oreal.
    Ein Jelly Balm ist ein leicht getönter Lippenbalsam, der neben einer sanften Farbabgabe auch noch pflegende Eigenschaften besitzt. Im Internet wurden die Balms von L'oreal stets als Dupe der MAC Tendertones gehandelt, da ich aber noch keinen Tendertone mein Eigen nennen konnte, kann ich darüber nichts sagen.

    Die Jelly Balms enthalten 4,5g und haben in den Staaten etwa neun Dollar gekostet. Das Produkt sollte, glaub ich letztes Jahr, auch in Deutschland (mit einem Preis von circa zehn Euro) eingeführt werden, aber ich konnte es hier in keiner einzigen L'oreal-Theke entdecken. Ihr etwa?


    Erhältlich waren sie in sechs Farben: Delectable, Ripe, Luscious, Plush, Savory und Succulent --> Swatches *hier*

    Ich besitze die Farben: Ripe (ein sanfter Pfirsichton), Delectable (ein Rotton, der im Pöttchen intensiver wirkt als auf den Lippen), Plush (ein Roséton) und Succulent (ein mittleres Rosa)

    Was finde ich an Ihnen so toll?
    1. Die Balms riechen so wahnsinnig lecker nach Butterkeksen, einfach göttlich
    2. Die Pflegewirkung ist bei mir noch intensiver als bei der Carmex-Lippenpflege. Selbst als meine Lippen trocken, spröde und eingerissen waren, brannte der Balsam nicht auf der Haut. Er legte sich eher wie ein pflegender, aber nichtklebender Film auf die Lippen und der Schmerz war sofort gemildert.
    3. Die leichte Farbabgabe ist perfekt, wenn man keinen Lippenstift tragen möchte, aber das Haus auch nicht komplett farblos verlassen will. Durch den Balm sehen meine Lippen irgendwie "saftiger" und voller aus. 
    4. Die Konsistenz ist leicht gelig, aber auch cremig. Sie kleben nicht und fühlen sich auf den Lippen einfach sehr angenehm an. 

     Warum schwärme ich Euch überhaupt über ein Produkt vor, was es nicht mehr gibt?
    • bei Ebay gibt es noch zahlreiche Anbieter die die Jelly Balms zu moderaten Preisen anbieten - daher habe ich auch gleich ein Paket mit zehn Stück geordert :)
    Delectable
    Ihr könnt sicherlich verstehen, dass ich nicht alle Jelly Balms öffne um sie auf meiner Haut zu swatchen - da mir das Risiko, das sie kippen, einfach zu hoch ist. Ich nutze einen Balm nach dem anderen. Momentan habe ich den tollen rötlichen Ton "Delectable" in Gebrauch. Ich habe auch Fotos gemacht auf denen ich den Ton auf den Lippen trage. Leider habe ich erst beim Durchsehen der Bilder gesehen, dass sich ein Fussel auf meiner Unterlippe befand - sehr unschön. Daher werde ich ein Lippentragebild später einfügen.

    Habt Ihr schon einmal etwas von den Jelly Balms gehört oder sie vielleicht sogar schon genutzt? Hat der Post Euer Interesse geweckt oder habt Ihr Eure optimale Lippenpflege schon gefunden?