Mittwoch, 4. Januar 2012

[TAG] Der Beautyjahresrückblick im Schnelldurchlauf

Steffi hat mich vor fast einem Monat getaggt und nun komme ich endlich dazu diesen Post zu schreiben. Manchmal bräuchte ich Tage, die 36 Stunden oder mehr haben.

HAARE:
Ich bin und bleibe eine Langhaarträgerin und das wird sich auch nicht ändern. Als ich 18 war, habe ich mir meine Haare kurz schneiden lassen (Pixie Cut) und es hinterher bereut. Es steht mir einfach nicht und ich fühle mich damit unwohl, aber probieren geht über studieren. Außerdem hat es ewig gedauert bis sie wieder gewachsen sind und die Übergangsphasen waren der Horror. Meine Haare waren also auch im Jahr 2011 lang und stufig geschnitten. Ich habe nur meine Haarfarbe geändert, nach gut 12 Jahren der Rotphase bin ich nun auf Brünett mit Roteinschlag umgestiegen Denn jede unechte Rothaarige weiß, dass sich die roten Farbpigmente wahnsinnig schnell auswaschen und ich keine Lust hatte, alle sechs Wochen nachzufärben.
Ich war keinem Shampoo besonders treu - ich wechsele ständig, da ich nicht will dass meine Haare sich an ein Produkt gewöhnen und daher die Pflegewirkung minimiert wird. Das einzige Produkt welches ich regelmäßig nachgekauft habe, war die Wunderkur von John Frieda ( nutze ich aber nur für die Spitzen).

KÖRPER:
Ich habe in den letzten Monaten leider sechs Kilo zugenommen, da mir nicht nur fürs Bloggen sondern auch für Sport die Zeit fehlte. Ich will aber wieder regelmäßig laufen gehen und habe mich Ende des Jahres auch endlich mal an Yoga gewagt. Es sieht echt leichter aus, als es ist - Buh, anstrengend. 

Als Bodylotion habe ich die bodycocoon von Garnier für mich entdeckt. Sie pflegt gut, riecht angenehm und vorallem zieht sie wahnsinnig schnell ein. Die Massage Bars von Lush finde ich auch großartig, nur leider dauert es ewig, bis die Haut sie aufgenommen hat.

GESICHT (Pflege):
Meine Lieblingsaugencreme war auch Jahr 2011 die Alverde "Augentrost" und es ist mehr als schade, dass sie reformuliert wurde (Verschlimmbesserung³). Die perfekte Gesichtspflege, habe ich auch im Jahr 2011 leider nicht gefunden :( und muss daher weitersuchen. Ich möchte noch schnell RdL danken, dass sie das Aquaspray in ihr Sortiment eingeführt haben, es war mein ständiger Begleiter.

AUGEN:
Da habe ich zwei Marken für mich entdeckt - The Balm und Stars Makeup Haven (SMH). Beide machen großartige und qualitativ hochwertige Lidschatten, bei SMH kann man auch mit einem schmalen Geldbeutel fündig werden und "The Balm" kaufe ich mittlerweile blind (O-Ton Frau Shopping und ich kann mich da nur anschließen).

Für alle neuen Leser: SMH habe ich *hier* und *hier* vorgestellt und die Posts über The Balm sind *da* , *dort* und *hier* zu finden.


GESICHT (Kosmetik):
Immer noch nicht DIE perfekte Base für mich gefunden (Danke an meine Mischhaut und meine Riesenporen -.-). Meine Entdeckung des Jahres war simples Seidenpuder. Es mattiert und verkleinert optisch meine Poren schon ein gutes Stück. Es ist wahnsinnig ergiebig und über ebay günstig zu ergattern. Bei Interesse würde ich dazu noch einen Post schreiben.

LIPPEN:
Ich weiß noch wie ich einmal in einem Post schrieb, dass ich niemals für einen Lippenstift 27€ bezahlen würde, aber fünf MAC-Lippies für je 18,50€ das geht (und es sind wieder drei unterwegs). Das soll heißen, ich habe die Lippenstifte von MAC schätzen- und liebengelernt (tolle Farb- und Finishauswahl). Dabei sind die Farben "Capricious" und "Crosswires" meine ganz besonderen Lieblinge.

PARFUM:
Ich habe dutzende Parfums, aber es gibt vier Stück die ich immer wieder nachkaufen würde - D&G "light blue", Lancome "Miracle", Christian Dior "J'adore" und Armani "Code". Diese Liebe wird sich auch im Jahr 2012 nicht ändern, selbst wenn die Welt untergehen wird (Hollywood hat es bildgewaltig vorhergesagt :D)

NÄGEL:
Ganz klar, im Jahr 2011 habe ich meine Liebe zu den Nagellacken von OPI entdeckt. Eine riesige Farbauswahl, eine Topkonsistenz und die Haltbarkeit, ist zumindest bei mir, wirklich super. 

Mein Fazit: 
Ich habe mich in diesem Jahr dazu entschlossen weniger Geld in unnötige Drogeriekosmetik zu stecken (nicht jeden Mist aus LE's einzustecken), dafür weniger und hochwertigere Kosmetik zu kaufen.

Habt Ihr im vergangenen Jahr gewisse Dinge im Kosmetik- oder Pflegebereich liebengelernt oder vielleicht sogar komplett abgeschworen? Was ist Euer Fazit?

Kommentare:

  1. Mein Fazit für 2011: Scheiße habe ich viel Geld für Kosmetik ausgegeben :)
    Und ich freu mich wie ein kleines Kind wenn ich mich vor die Sammlung stelle und sie anstarre :)
    Alles andere würde an dieser Stelle ausufern :)

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den MAC Lippenstiften kommt mir bekannt vor. Bin eigentlich ein Geizkragen, aber die Lippenstifte liebe ich.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab mir auch vorgenommen, bewusster einzukaufen. Wenn man sich immer ab und zu was in der Drogerie kauft, kommt mehr zusammen als man denkt!

    AntwortenLöschen
  4. Ich will auch weniger ausgeben für Kosmetik und mir dann lieber ab und zu mal was gönnen, sowas wie MAC und Co.
    Und das mit den Haaren sehe ich genauso. Lange Haare sind einfach das Weiblichste, das es gibt. Meine Haare sind im letzten Jahr auch soo viel gewachsen, ich will nie wieder zum Frisör ;)

    AntwortenLöschen
  5. Das mit den Drogeriesachen kann ich zu 100% unterschreiben - ist auch mein Gedanke für dieses Jahr.

    Ein Post zum Seidenpuder würde ich sehr sehr gerne lesen.
    Sind BB Creams nichts für dich?


    Lg, Lisa

    AntwortenLöschen
  6. genau das gleiche fazit habe ich auch gezogen und setze es seit anfang september auch um: drogeriekosmetik kaufe ich nur nach sehr reiflicher überlegung und lasse mich nicht mehr von le's verleiten. dafür gönne ich mir dann lieber ab und zu etwas höherpreisiges (mac-lippenstifte, chanel poudre universel libre, naked palette), was mich wirklich begeistert. ich wäre übrigens an einer review für das seidenpuder sehr, sehr interessiert, da ich auch unter großen poren leide. lieben gruß :)

    AntwortenLöschen
  7. Seidenpuder klingt gut, ich würd auch gern was drüber lesen.
    Soviel hab ich letztes Jahr auch nicht gekauft, ich überlege es mir zweimal ob was brauche oder nicht. Nach einer Weile machen mich solche "Einfach so gekauft" Produkte eh unglücklich, weil ich eigentlich nichts mit ihnen anfangen kann (dann gehts mir wirklich schlecht!).
    Ich finde den Weg "Weniger, dafür aber Qualität"gut, aber ich bin noch Schülerin und obwohl ich trotzdem schon mein eigenes Geld verdiene (also genug Geld für einige High End Produkte) sitzt Mama auf dem Geld und würde mich killen, wenn sie wüsste dass ich Lippenstifte für 18€ kaufe.

    AntwortenLöschen
  8. Ein Post zum Seidenpuder würde mich auch interessieren ^.^

    Ich habe mir auch etwas vorgenommen für das neue Jahr: http://pinkgirl0807.blogspot.com/2011/12/meine-vorsatze-fur-2012.html

    Da ist auch Yoga mit dabei ^.^ finde es auch anstrengend - aber effektiv! ;)

    Hoffe bloß, dass ich Ende 2012 dann auch mit mir selbst zufrieden sein kann ;)

    SMH interessiert mich nach wie vor.. muss mir eine Bestellung da nochmal überlegen ;))

    Liebe Grüße,
    Melly

    AntwortenLöschen
  9. Also bei mir ist es so das ich auch weniger geld für nicht so gute Drogerie sachen ausgeben werde da habe ich lieber wenig aber dafür gute sachen! Haare eher Länger wobie ich überlege 10cm abzuschneiden weil sie kaputt sind!Pflegesachen hier und da mal durchgetestet aber festgestellt das die ALverde Avocado creme die beste ist für mein Gesicht! Lg

    AntwortenLöschen