Donnerstag, 28. Juli 2011

Scheiße, ich bin zu alt dafür - NOTD

Jetzt kam der Anfang des Jahres gekaufte Crackling-Lack von p2 endlich einmal zum Einsatz. An Anderen finde ich diese Art von Nagelverschönerung ganz hübsch, an mir selbst leider so gar nicht. Wahrscheinlich bin ich mit meinen 30 Jahren einfach zu alt dafür ;) . Ich habe anscheinend den farbigen Lack nicht richtig trocknen lassen, denn nachdem ich den Crackling-Lack aufgetragen habe, zog nicht nur er sich zusammen, sondern leider auch stellenweise der Farblack, so dass man manchmal das Nagelweiß durchschimmern sieht. Außerdem ist der Crackling-Lack auch unangenehm zähflüssig und bildet leichte Klümpchen was den Auftrag nicht unbedingt erleichtert. Ich habe überlegt etwas Nagellackverdünner in das Fläschchen zu geben, aber ich weiß nicht ob der Lack dadurch seine "Crackling-Eigenschaften" verliert oder nicht.



Basecoat: Microcell 2000
Farblack: eine Schicht Essie "Wife Goes On"
Crackling-Lack: eine Schicht p2 "010 Black Explosion"
Topcoat: Essie Good to Go

Naja, nen Versuch war es wert, aber so richtig anfreunden kann ich mich damit irgendwie nicht. Außerdem finde ich die Farbauswahl an Crackling-Lacken in der Drogerie nicht gerade bemerkenswert.

Dienstag, 26. Juli 2011

Dem stila seine sonia

Der Lippenstift "sonia" von stila ist zwar schon eine gefühlte Ewigkeit in meinem Besitz aber bisher lag er immer stiefmütterlich-like im hinteren Teil meiner Lippenstiftschublade. Ich muss auch ehrlich gestehen, dass ich schon fast vergessen hatte, dass ich ihn überhaupt habe. Gekauft habe ich ihn damals im TKmaxx, da wurden eingeschweißte stila-Sets mit je drei Teilen zu circa 12€ verkauft. Es war also ein reines Glücksspiel ob die Sachen, die man gekauft hat einem überhaupt gefallen, oder ob man einen Griff ins Klo getan hat. Ich hatte Angst einen Lippie in kackbraun oder mit Metalliceffekt zu bekommen. Aber, Glück gehabt :) 
Sonia ist ein wunderschöner Brombeerton, der in der Verpackung zwar sehr dunkel aber auf den Lippen relativ sheer wirkt. Durch mehrmaliges Auftragen wird der Lippie natürlich deckender, auf dem Foto habe ich ihn 2x aufgetragen. Als ich mir dann die Bilder, die ich geschossen habe, ansah ist mir mal wieder aufgefallen, dass ich immer wenn ich Lippenswatches mache, aussehe als hätte ich eine halbseitige Gesichtslähmung. Keinen Plan, warum ich meinen Mund immer so verziehe. 




Die Verpackung wird für mich absolut keinen Schönheitswettbewerb gewinnen, sie sieht einfach so... nichtssagend aus. Aber sobald man den Hülsendeckel öffnet, kommt etwas sehr Hübsches zum Vorschein. Auf dem Lippenstiftröhrchen sind kleine florale Elemente eingraviert, warum diese nicht auch auf dem Deckel sind kann ich leider nicht beantworten. Das würde die ganze Verpackung auch von außen etwas aufhübschen.
Der Auftrag ist, zumindest für mich, nicht ohne Lippenpinsel möglich, da die Stiftspitze sehr breit ist und ich Angst habe ständig über meine Lippenkontur zu malen, und aussehen wie Clown Ferdinand will ich nicht ;).

echt süß <3
breite Spitze mit kleinem Gratisfusel ;)
Wie findet Ihr den Farbton? Euer Beuteschema oder eher weniger? Konntet ihr bei TKmaxx etwas von stila ergattern und seid ihr zufrieden mit euren Sachen oder habt ihr ins Kosmetikklo gegriffen?

Samstag, 23. Juli 2011

Her mit den Fragen

Anscheinend gibt es zwei neue Trends im Bloggerbereich.. Schwangerschaft und Ernährung. Zum Ersteren kann ich nicht viel sagen, ich mag keine Babies oder Kinder im Allgemeinen. Sie sind klein und machen Krach, mehr muss ich nicht wissen :).Ich gehöre einfach nicht zu den Frauen, die Muttergefühle entwickeln wenn sie Kinder oder Frauen mit Schwangerschaftsbäuchen sehen. Ich stosse keine quiekenden Laute aus, wenn ein Kinderwagen an mir vorbeigeschoben wird und ich muss auch nicht jedes Baby betatschen und der Mutter versichern, dass dies das schönste Kind sei was ich jemals gesehen habe.
Aber über eins weiß ich Bescheid.. Ernährung! Ich habe eine Lehre in der Gastronomie gemacht (Ja, und auch erfolgreich abgeschlossen) und auch einige Jahre in dem Metier gearbeitet. Meine späteren schulischen Weiterbildungen hatten auch alle nur das Thema Ernährung. Wie ist was zusammengesetzt? Wie ist das mit der Kennzeichungspflicht? Was braucht der Körper usw... Daher muss ich bei vielen Blogeinträgen oft schlucken, mit welche angelesenem Halbwissen man den Lesern oft falsche Ernährungstipps gibt (Nein, brauner Zucker ist nicht gesünder als weißer, er enthält keine Ballaststoffe, er wurde einfach nur nicht gereinigt).
Also wenn ihr Fragen zu dem Thema Ernährung habt, egal was, könnt ihr mir die gern hier unter diesen Kommi schreiben und ich werde sie so gut es geht beantworten. Das werde ich aber nicht hier tun, entweder auf einem kleinen Extrablog oder ich werde eine Extraseite einrichten und diese mit unter den Header verlinken. Wenn ich Zeit habe, werde ich auch einige "gesunde" Rezepte posten, da dies viele zu interessieren scheint.

Donnerstag, 21. Juli 2011

Irgendwie hab ich mir das Teil größer vorgestellt

Dieser Gedanke ging uns Weibern bestimmt schon öfter durch den Kopf. In welchem Zusammenhang das allerdings passierte, darüber werde ich einfach mal den Mantel des Schweigens legen ;) (besser isses vielleicht). Das letzte Mal kam mir dieser Gedanke als ich meine bestellten Shady Lady Paletten aus ihrem Paket befreit hatte. Denn die sehen echt etwas popelig aus, um Euch das zu zeigen habe ich einfach mal in meiner Süßigkeitenschublade gekramt und eine Ritter SPORT Schokolade gefunden. Die Paletten sind kaum merklich größer als diese Tafel Schokolade. 


Aber zumindest täuscht die Größe der Palette nicht mehr Inhalt vor als eigentlich drin ist. Manche Hersteller haben Riesenpaletten und in solchen sind oft nur 6 Lidschatten, die kaum größer als ein 20 Cent-Stück sind, dann nehm ich es lieber so. Auf diese Tierfelloptik hätte ich gut und gerne verzichten können, ich mag es dezent einfach lieber. Ich hätte ein normales Schwarz bevorzugt, da ich noch nie ein Freund von Leomuster & Co war, aber Gott seid Dank sind Geschmäcker verschieden.
In beiden Paletten sind je 9 Lidschatten enthalten und sie haben mich je rund 43€ gekostet. Eins hat mich allerding irritiert, in der Shady Lady Palette Vol. 3 sind nur 14,4g enthalten, während in der Vol. 2 17g enthalten sind. Das sind ganze 2,6g weniger und das bei gleichem Preis, finde ich echt unfair.


Vol.2- Palette: circa 1,89g pro Lidschatten (ein Monolidschatten hat 3,4g), rund 2,53€ pro Gramm
Vol.3-Palette: circa 1,56g pro Lidschatten, rund 3€ pro Gramm



Da in den Paletten auch Lidschatten enthalten sind, die es bereits als Monolidschatten gibt, ist es möglich das man einige davon doppelt hat. Ich besitze bereits vier der Lidschatten, die in den Paletten enthalten sind (ich werde wohl einige auf den Blogsale packen, da sie nur 1-2x benutzt sind). Aber ich finde Paletten einfach praktischer, da man statt diverser Monolidschatten, die mal gern durch die Botanik fliegen, einfach nur eine Palette einpacken muss.

Ich liebe es wenn die Lidschatten so jungfräulich und unangetascht vor einem liegen <3
Swatchen wollte ich die Lidschatten zwar auch, aber das Wetter hat mir gerade einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Sonne hat sich verabschiedet und den Regenwolken Platz gemacht, daher werde ich die Swatches einfach nachreichen.

Besitzt Ihr etwas von The Balm? Habt Ihr Euch bei der Nelly-Aktion das Eine oder Andere gegönnt und könnt es empfehlen oder auch nicht? Habt ihr vielleicht ein The Balm-Produkt was Ihr gerne mal testen würdet? Wenn ja welches? Oder findet ihr die Marke einfach total uninteressant? Ich würde mich über Kommis freuen, und verziehe mich jetzt mit meiner Ritter SPORT auf die Couch und glotz einige Folgen Criminal Minds :)

Montag, 18. Juli 2011

I´ll take you to the candles shop

Meine Liebe zu Yankee Candles Tarts ist ja absolut kein Geheimnis mehr. Da ich anscheinend auf Selbstgeißelung stehe, bin ich ständig auf irgendwelchen Onlineshops unterwegs um zu sehen welche leckeren Düfte es momentan so auf dem Markt gibt. Ich möchte hiermit auch offiziell gern Frau Shopping verfluchen, die mich immer wieder mit neuen Shoplinks in Versuchung führt.. Shame on you :P
Der Geist war stark, doch mein Bestellfinger war es nicht und somit wanderten wieder ein paar  ok, mehr als ein paar Tarts in meinen Besitz. 
Letzte Woche drückte mir meine Postfrau ein Paket in die Hand und fragte mich was da drin sei, ihr ganzes Auto würde danach riechen. Ich musste das Ding nicht mal öffnen um es ihr zu sagen. Die Dinger sind echt so geruchsintensiv, die riecht man durch Paketfolie, Packpapier und dicke Pappe durch. Jedes Tart für sich riecht klasse, aber alle zusammen brennen dir die Nasenschleimhaut weg. Ich hab das Paket geöffnet und ein Megaschwall an Duftmisch-machs kam mir entgegen... WOW, halt die Esse fest, ich bin fast hintenüber gekippt.
Egal, eigentlich war ich nur auf den Duft "Warm Sugar" aus der Sugar Collection scharf. Leider gab es in dieser Collection keine Tarts und somit musste ich auf einen Tumbler zurückgreifen (für knapp 17€ kein wirkliches Schnäppchen). Aber riecht wirklich lecker, nach Zuckerwatte mit einem Hauch Karamell. Ansonsten wanderten nur Tarts in mein Körbchen und ich höre mich gerade an, als wäre ich auf der Flucht.







Wer Fragen zu bestimmten Düften hat, kann sie einfach unten in die Kommentare posten.

Freitag, 15. Juli 2011

Der Junge mit der Narbe sagt Goodbye

Gestern war es soweit, der letzte Harry Potter-Film lief offiziell in den deutschen Kinos an. Obwohl ich mich seit Wochen darauf freue, werde ich versuchen den Kinobesuch ewig vor mir herzuschieben. Aber warum? Eben weil es nunmal der allerletzte Film der Harry Potter-Serie ist und ich irgendwie einfach nicht möchte das diese Geschichte, die mich über Jahre begleitet hat zu Ende geht.

Ich erinnere mich noch daran, als die Bücher auf dem deutschen Markt erschienen, ich mich anfangs vehement weigerte diese zu lesen. Was kann bitte an einer Geschichte über einen Jungen der zaubern kann so toll sein? Was kann er denn spezielles? Statt einem weißen Kaninchen gleich zwei auf einmal aus seinem schwarzen Zylinder zaubern? Pffft, nee sowas primitives lese ich nicht. Diese Einstellung habe ich eisern bis zum Erscheinen des vierten Bandes "Harry Potter und der Feuerkelch" durchgehalten, dann hatte mich eine penetrante Arbeitskollegin so weich gequatscht, dass ich bereit war den ersten Band zu lesen, nur um vor ihr Ruhe zu haben. Sie brachte in mir mit und nach den ersten 100 Seiten war ich... harryfiziert.

Innerhalb von zwei Wochen hatte ich nicht nur alle bisher erschienenen Bände gelesen, nein ich war auch stolze Besitzerin derselbigen. Obwohl der vierte Band erst vor Kurzem erschienen war, fieberte ich bereits dem fünften entgegen. Ich liebte die Geschichte, die Charaktere, die verschiedenen Schauplätze. Man merkte wieviel Zeit und Liebe J.K. Rowling hineingesteckt hat. Sie erschuf, ähnlich wie Tolkien eine eigene neue Welt. Es gab eine eigene Sprache, eigenes Essen und Spiele, die nur in der Zaubererwelt bekannt waren. Jede noch so kleinen Details oder Nebengeschichten waren durchdacht - das macht es einem Leser leicht  die niedergeschriebene Geschichte in seiner Fantasie zum Leben zu erwecken und ein Teil dieser Welt zu werden. Während des Lesens malte ich mir aus wie Harry, Ron, Hermine & Co aussehen könnten, wie die große Halle zur Weihnachtszeit lecker nach Kürbispastete roch und wie Butterbier und Schokofrösche wohl schmecken würden.

Dann kam die Verfilmung des ersten Buches in die Kinos und ich habe wirklich lange überlegt ob ich in mir ansehe oder lieber nicht. Was ist, wenn die Zaubererwelt die ich in meiner Fantasie erschuf soviel besser aussieht als die, die auf der Leinwand zu sehen ist? Was, wenn Harry ganz anders aussieht, als ich ihn mir vorstelle? Meine Neugier war letztendlich stärker, ich sah mir den Film an und war begeistert. Die Kulissen waren fantastisch - die Winkelgasse, die große Halle, die Gemeinschaftsräume, die Klassenräume. Alles war so wie ich es mir vorgestellt habe. Die Besetzung der jeweiligen Charaktere hat mich nicht völlig überzeugt, einige habe ich mir doch anders vorgestellt. Snape, zum Beispiel, hat für mich ein spitzeres Gesicht mit markanter Nase, fiesere dunkle Augen und eine große hagere Gestalt. Der Einzige, der meiner Meinung nach ideal besetzt wurde, ist Ronald Weasley aka Rupert Grint. Dieser kleine, leicht dröppelig dreinblickende rothaarige Junge hatte es mir von Anfang an angetan <3

Meine Favoriten der ganzen, bisher erschienenen Filme sind die beiden ersten Teile. Sie haben etwas Märchenhaftes an sich und ihre ganz eigene Magie. Im ersten Teil konnte man zusammen mit Harry die ihm unbekannte Welt der Magie entdecken. In der Winkelgasse einkaufen, bei Gringotts Geld abheben, Kobolden die Hand schütteln, eine Handvoll Berti Botts Bohnen mampfen und dreiköpfigen Hunden entkommen. In den ersten zwei Filmen dominierte die Welt der Zauberer, als ob die reale Welt gar nicht existieren würde. Man sah die Schüler nur in Schuluniformen oder Zauberumhängen im Kaminzimmer sitzen und "Snape explodiert" spielen. Das änderte sich ab dem dritten Teil "Harry Potter und der Gefangene von Askaban". Ich sah Harry und seine Kumpanen öfter in Jeans und Sweatshirt über die Wiesen zu Hagrids Hütte laufen, dass nahm mir ein bißchen die Illusion aber vielleicht bin ich da auch nur etwas komisch. 


Als dann der siebte und letzte Band erschien, habe ich ihn mir natürlich sofort gekauft, aber mich nicht getraut ihn zu lesen. Erst nach fast zwei Monaten habe ich mich dazu durchgerungen. Ich wollte einfach nicht, dass die Geschichte von Harry zu Ende geht, wollte nicht wissen ob einige mir liebgewonnene Charaktere ihr Leben lassen müssen, während andere, die es nicht verdient hätten überleben. Aber, nachdem ich das Buch beendet hatte, konnte ich mich zumindest noch auf die letzten zwei Filme freuen. Nun ist es aber leider so weit, der letzte Film ist erschienen und es ist Zeit Abschied zu nehmen.

Man hat in den Bücher und auf der Leinwand miterlebt wie die Kids zu jungen Erwachsenen heranwuchsen und wie sich ihre Charaktere entwickelten, daher hat man auf eine bestimme Art und Weise eine besondere Verbindung zu Ihnen aufgebaut. Schließlich sind die HP-Filme die einzigen Filme, die über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren mit ein und demselben Cast gedreht wurden.

Ich, die sich damals so wahnsinnig gegen diesen Potter-Hype gesträubt habe, besitze mittlerweile alle Bücher, Hörbücher und DVD´s. Ich habe mich sogar vor Jahren, als eine Süßwarenfirma HP-Produkte auf den Markt brachte, mit Berti Botts Bohnen und Schokofröschen eingedeckt und mich dabei wie ein Kind gefreut. Obwohl ich mittlerweile 30 Jahre alt bin würde ich sogar meine Wände mit den Filmpostern dekorieren, wenn ich wüsste wo es sie zu kaufen gibt (weiß einer wo?).

Also werde ich mich demnächst mit Cola, Popcorn und Taschentüchern bewaffnet ins Kino setzen und mir den letzten Teil ansehen. Viel Staunen, Lachen, Weinen, am Ende klatschen weil das Gute das Böse besiegte und J.K. Rowling von Herzen danken, dass sie Millionen Menschen weltweit, sei es Leser oder Kinogänger, so viel Freude bereitet hat.

                                                 DARAUF EIN BUTTERBIER !!

Dienstag, 12. Juli 2011

Rezepte: Gurke im Streitgespräch mit Erdbeeren

Normale Leute schlafen nachts gegen eins, Doreen nicht. Sie macht zu dieser Zeit Gurkenmatsche...klingt pervers, sieht auch dementsprechend aus, aber schmeckt so verdammt lecker. Leider habe ich keine exakten Mengenangaben, da ich immer frei Schnauze koche. Man nimmt eben immer so viel wie man gerne hätte ;)


Ihr braucht:
  • festkochende Kartoffeln ( bei großen Kartoffeln reichen 7- 8 aus)
  • eine Salatgurke
  • eine mittelgroße Zwiebel
  • grüner Speck
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Mayonnaise
  1. Kartoffeln schälen und kochen, Wasser abgießen und die Kartoffeln in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden (keine Sorge, wenn sie zerfallen, heißt ja schließlich Matsche). 
  2. Während die Kartoffeln kochen, die Salatgurke schälen, raspeln und  etwas salzen, damit sie Wasser zieht.
  3. Die Zwiebel schälen und in feine Würfeln schneiden, den Speck ebenfalls in kleine Würfel schneiden und beides in der Pfanne (ohne weitere Fettzugabe!) knusprig braten.
  4. Die Speck-Zwiebel-Mischung + das ausgetretene Fett, die Gurke + das ausgetretene Gurkenwasser zu den Kartoffeln geben und alles miteinander vermengen.
  5. Falls Euch die Masse zu trocken erscheint, einen Löffel Mayo dazugeben und unterrühren. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen.
Der Gurken-Kartoffel-Salat schmeckt durchgezogen einfach am Besten. Bevor man ihn serviert, sollte er rechtzeitig aus dem Kühlschrank geholt werden, zur Not etwas in der Mikrowelle erwärmen. Er sollte lauwarm sein, keineswegs zu kalt oder zu heiß. Dazu schmecken Spiegeleier, Bockwürste, Schnitzel oder eben Gegrilltes (ist ja schließlich Saison)


Und weil es so lecker war, gehts gleich weiter. Ich liebe das Dessert "Eton Mess" . Es heißt so, weil es angeblich in dem berühmten Eton-Internat erfunden wurde. Man hat dort alles zusammengehauen, was man in der Küche so fand. Mittlerweile gibt es dutzende Abwandlungen, mit Himbeeren, Balsamicoessig, mit Sherry usw. , aber ich bleibe bei der einfachen Variante.


Ihr braucht:
  • Erdbeeren (oder anderes Beerenobst)
  • Zitronensaft
  • Vanillezucker
  • Schlagsahne
  • Baisers
  1. Die Erdbeeren putzen und die großen Beeren halbieren. Die Hälfte der Beeren mit etwas Zitronensaft pürieren.
  2. Die Schlagsahne mit etwas Vanillezucker steif schlagen. Aber Vorsicht, nicht zu stark süßen, da die Baisers sehr süß sind.
  3. Die Baisers grob zerbröseln.
  4. Nun das Ganze in ein Glas schichten. Ich geben das Erdbeerpüree ganz nach unten, dann die Baisers darüber, dann folgen die Erdbeeren und zum Schluß die Sahne. Aber das kann jeder so gestalten wie er möchte, da man es vor dem Essen eh alles miteinander mischt :)

OPI "Quarter of a Cent-Cherry"

Nach der monatenlangen Anwendung des Microcell 2000-Lackes kann ich jetzt endlich wieder meine Nägel bunt..rot bemalen. Lange Zeit konnte ich dem OPI-Hype entkommen, aber letztendlich hat es mich doch erwischt. Zu Recht, die Lacke sind wirklich toll.. wahnsinnig gut deckend, einfach aufzutragen, eine große Farbauswahl und eine spitzenmäßige Haltbarkeit. Ganz anders als die Lacke von China Glaze, die bei mir wahnsinnig schnell absplittern :(  Bei diesem OPI-Lack hatte ich erst nach rund vier Tagen leichte Tipwear.

Hier trage ich den superschönen "Quarter of a Cent-Cherry".. ein wundertolles Kirschrot mit weinrotem Einschlag, völlig frei von Glitzer- oder Schimmerpartikeln.. oder einfacher ausgedrückt: Creamfinish ;)


die Katzenkralle :D
im direkten Sonnenlicht <3<3

Basecoat: eine Schicht Microcell 200
Farblack: zwei Schichten "Quarter of a Cent-Cherry" 
Topcoat: eine Schicht Essie Good to Go

Was tragt ihr im Sommer gerne für Farben auf den Fingernägeln? Schön bunt oder eher dezent oder gar völlig lackfrei? Wenn Ihr Euch die Fußnägel lackiert, nehmt Ihr den gleichen Farbton den Ihr auch auf den Fingernägeln spazieren tragt oder das komplette Gegenteil? Vielleicht rot und grün :)

Donnerstag, 7. Juli 2011

Ultra-Violet

Meine Kamera und ich sind selten einer Meinung.. habe ich Lust Fotos zu machen, will sie nicht und hat sie einen vollen Akku, ist meiner leider leer. Ich habe mich gestern mit einem meiner liebsten Lidschatten von SMH geschminkt und wollte Euch ein paar schöne Fotos machen, bevor ich los musste, aber nöööö. Ich habe gerade mal ein Foto geschafft, dann hat der Akku schlapp gemacht, und als ich abends wieder heimkam war zwar der Akku wieder geladen, aber kein Licht mehr. Also bleibts bei einem einzigen popeligen Foto. "Ultra-Violet" ist ein heller knalliger Violett-Ton, welcher für mich einfach perfekt zum Sommer passt.

knallt real noch viel mehr <3

Verwendete Produkte:
  • MAC Paint Pot "Painterly"
  • SMH Lidschatten "Ultra-Violet"
  • MAC "Daisychain" zum Verblenden
  • p2 Kajal "lilac"
  • Essence Multiaction Mascara

Mittwoch, 6. Juli 2011

Stars Makeup Haven - Part Two

Ich habe letzte Woche das gute Wetter genutzt und einen Swatch-Marathon veranstaltet. Das heißt, ich bin über Stunden auf meinem Balkon rumgerannt um den besten Winkel zum Fotografieren meines Oberarmes zu finden. Mit dem Ergebnis das nach einiger Zeit einer meiner Nachbarn fragte warum ich ständig meinen Oberarm fotografiere.. ähm, ja wie soll ich das erklären. Ich swatche :)  der hat sicher nix verstanden. Egal, hier kommen jedenfalls die Swatches meiner SMH-Lidschatten. Ein Hoch auf das Sonnenlicht, yeah!

Alle Swatches sind trocken und ohne Base aufgetragen. Ihr könnt die Fotos auch anklicken, da kann man es noch besser erkennen.


01: Bayli  (nur bei ACW erhältlich)
02: 7  (nur bei ACW erhältlich)
03: Hot Ginge 
04: Mimosa



05: Sparks
06: Sex Pot  (matt)
07: Metro
08: Eden


09: Warm & Fuzzy  (angeblich ein Dupe zu MAC "Satin Taupe")
10: Shimmerbrick
11: Foxy
12: Sunrise 


13: Breathless
14: Cats Meow
15: Wine not?
16: Guilty as Sin  


17: Vintage
18: Frenzy  (angeblich ein Dupe zu MAC "Prepped for Glamour")
19: Electra-fied
20: Ultra-Violet (ich liebe diese Farbe, in Wirklichkeit noch um einiges intensiver als auf dem Foto)


21: Smoke & Mirrors
22: Protege
23: Two to Tango
24: Plum Crazy


25: Charisma
26: Aurora
27: Chic
28: Afterglow


29: Champagne
30: Primal
31: Squeak  (nur bei ACW erhältlich)
32: Bohemia 
33: Ally Cat  (nur bei ACW erhältlich)

Meine absoluten Lieblinge:
  • Hot Ginge --> tolle Pigmentierung, ganz buttrig im Auftrag <3
  • Sparks, Warm & Fuzzy, Foxy, Wine not?, Vintage, Frenzy
  • Ultra-Violet --> noch um einiges intensiver als auf dem Foto, ein wunderschöner Farbton <3
  • Plum Crazy --> für alle Fans von dunklen Violettönen
  • Smoke & Mirrors, Bohemia, Primal
LOL, also eigentlich fast alle aber

es gibt einige Lidschatten bei denen man einige Abstriche machen muss: 
  • Eden, Guilty as Sin und Afterglow --> gute Pigmentierung aber relativ grob verarbeitet, sie lassen sich daher etwas schwieriger verarbeiten und neigen zu Fallout
  • Sex Pot, Charisma und Champagne --> die Pigmentierung dieser Lidschatten ist nicht so stark wie die der anderen, aber sie lassen sich gut layern
Also ich bin mit der Intensität der SMH-Lidschatten sehr zufrieden und möchte sie nicht mehr missen. Ist Euch eine Farbe besonders ins Auge gefallen oder spricht Euch gar nichts an? Würdet Ihr SMH gern einmal testen oder seid ihr mit den Marken zufrieden die es hier in Deutschland  gibt?