Sonntag, 30. Januar 2011

I´m addicted to... (Part1)

Ich gebe es zu, es gibt einige Dinge im Kosmetik- oder Pflegebereich, von denen ich regelrecht besessen bin. Dazu gehört ganz klar roter Nagellack. Ich kann es nicht verstecken.. ich habe nun ungefähr 30 rote Lacke diverser Firmen mit unterschiedlichen Finishes. Ich sag mir zwar immer das es nun genug sei, aber immer wenn ich ein Geschäft betrete zieht es mich automatisch zu den roten Lacken oder wenn ich nen Onlineshop durchstöbere erwische ich mich spätestens fünf Minuten später wie ich diverse Rottöne miteinander vergleiche. Wenn ich wieder Lust habe meine Nägel zu lackieren wähle ich meist zwischen rot oder eben rot obwohl ich noch genügend andere Farben habe. Roter Nagellack ist einfach nur geil, er passt zu jeder Kleidung, jeder Jahreszeit oder jeder Stimmung. Immer wenn ich auf Blogs oder in Videos jemanden sehe der einen tollen roten Lack trägt setze ich alle Hebel in Bewegung um herauszufinden wie der Lack heißt und von welcher Firma er stammt.. als ob mein Leben davon abhängt. ich könnte ja schließlich ein tollen Rotton verpassen.

Das sind die ganz neu hinzugekommenen Familienmitglieder und meine allerersten OPI-Lacke:

von links nach rechts: Bastille my Heart, Keys to my Karma, Malaga Wine, A Thrill of Brazil, Quarter of a Cent-Cherry

The Thrill of Brazil, Bastille my Heart und Keys to my Karma

Quarter of a Cent-Cherry und Malaga Wine... leider sehen die beiden Töne fast identisch aus :((

Habt ihr auch solche Produkte, von denen ihr einfach nicht genug bekommen könnt?

Donnerstag, 27. Januar 2011

Magic Mushroom - nix zur Erweiterung des Geistes :)

Ich hab letztens meinen Schrank ausgemistet und da fiel mir ne kleine Plastiktüte in die Hände. Da hatte ich mal vor geraumer Zeit mein ganzes Lushgelumpe reingeworfen. Zwischen diversen Proben entdeckte ich noch das "Magic Mushroom"-Bubble Bar.. eine Schaumbad in Form eines Fliegenpilzes, was es mal zum Valentinstag gab.. also liegt das Zeug schon ne ganze Weile im Schrank, uppsi. Obwohl es das nicht mehr gibt, werde ich trotzdem sagen was ich davon halte..

Das sagt Lush:
Erdbeer-Vanille-Schaumbad in Form eines Glücks bringenden Pilzes. (also vielleicht das Ding doch lieber rauchen?)
Ins einlaufende Badewasser krümeln für erdbeerig-vanillige Schaumberge.


Inhaltsstoffe:
Natriumbicarbonat, Weinstein (Tartaric acid), Natriumlaurethsulfat, Laurylbetain, Cocamid DEA, Olibanumöl (Boswellia carterii), Bergamotteöl (Citrus Aurantium bergamia), Geranienöl (Pelargonium graveolens), Vanille Absolue (Vanilla planifolia), Jasmin Absolue (Jasminum grandiflorum), Tonka Absolue (Dipteryx odorata), Benzylalkohol, *Limonen, *Linalool, Parfüm, Farbe 14700. *Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor

Preis: 4,50 Euro

Das sage ich:
Das Einzige, was mich an diesem Ding an einen Pilz erinnert ist das rot-weiß gefleckte Häubchen.. es sieht eher wie ein Pilz aus, über den schon mehrere Autos drübergerollt sind. Den angeblichen Erdbeer-Vanille-Duft kann ich ehrlich gesagt nicht erschnüffeln. Es riecht eher wie ein Lush-Laden.. nur am Einwickelpapier kann ich den dezenten Geruch von Vanille wahrnehmen, aber Erdbeere? Fehlanzeige. Wenn man den Bar ins Wasser krümelt, färbt sich dieses in einen wunderschönen Koralleton <3<3<3. Die Riesenmenge Schaum die dabei entsteht riecht angenehm, ist fest und fällt nicht schon nach 5 Minuten in sich zusammen. Ich habe mich eine gute Stunde in der heißen Wanne aufgehalten..ja, ich weiß 20 Minuten wären eigentlich optimal, aber wenn ich schon so ne Menge Wasser in die Wanne lasse will ich auch was von haben ;). Naja, trotz dieser langen Zeit sind mir weder Schwimmhäute zwischen den Zehen gewachsen, noch hat das Schaumbad meine Haut ausgetrocknet. Sie fühlte sich ganz weich an und ich musste nicht nachcremen. Der magische Pilz gehörte mit seinen 4,50€ ja eher zu den "billigeren" Bubble Bars aber ich finde den Preis trotzdem viel zu hoch. Lush ist ja schließlich keine Naturkosmetikmarke, sondern verwendet auch billigere synthetische Stoffe.... für rund 2,50 Euro würde ich mir das Ding sofort kaufen aber net für 4,50 Euro. Wer mit diesem Preis kein Problem hat und auf den typischen Lushgeruch steht kann sich den Bubble Bar mal genauer ansehen.. falls er wieder aus der Lush-LE-Versenkung auftauchen sollte. (hab bei LUSH gelesen, das er dieses Jahr zum Valentinstag wieder da ist.. yeah, als hätte ich es geahnt :D)

Mittwoch, 26. Januar 2011

Ich hab da mal ne Frage

Ich bin gerade auf der Suche nach einem guten Nagellackentferner. Er sollte weder die Nagelhaut austrocknen noch die Nägel angreifen. Ich benutze momentan den acetonfreien Nagellackentferner von ISANA, habe aber das Gefühl das er meine Nägel angreift. Sie sind momentan total empfindlich, brüchig und reissen wahnsinnig schnell ein. Könnt ihr mir einen guten empfehlen ???

Montag, 24. Januar 2011

Endlich Swatches !!

Nach langer Zeit des miesen Wetters und Nebels hatte ich heute endlich mal genügend Licht um meine TKB Pigmente zu swatchen. Alle Swatches sind trocken und ohne Base aufgetragen.

 1: Antique Gold
 2: Black Amethyst
 3: Coral Reef Blue
 4: Virgo
 5: Cancerian Heat

  6: Twilight Green
  7: Smokey XXX
  8: Antique Silver
  9: Aster Hue
10: Sienna Fine

11: Echo (es kommt auf den Fotos leider nicht rüber wie wunderschön es ist, ein beiges Pigment mit blauem, lila und grünem Schimmer <3 )
12: Colorona Russet
13: Capricorn Sea  (ist nicht so blaustichig wie auf dem Foto)
14: Verdigris Gold
15: True Coral

16: Sparkle Turquoise ( ein weißes Pigment mit herrlichem türkisfarbenem Schimmer)
17: Australian Amber
18: Chameleon Fine
19: After Twilight Green
20: Artisan Coral

Wie gefallen sie Euch?

Sonntag, 23. Januar 2011

[TAG] Meine ersten Schminkversuche

Ich wurde von Tine getaggt, die meine geheime, düstere sowie mehr als bescheidene Schminkvergangenheit erfahren möchte. Du hast es ja so gewollt :)

1. Wann hast du angefangen dich zu schminken?
Ich war bei dem Thema relativ spät dabei, mit 14 starteten meine ersten Versuche was Lidschatten und Mascara anging.

2. Was war der Grund dafür?
Meine Mutter hatte mir zu meinem damaligen Geburtstag eine kleine Lidschattenpalette geschenkt. Die war total süß aufgemacht, die Lidschatten waren so angeordnet dass sie eine kleine Strandszene gezeigt haben..mit Sonnenschirm (rosa/grün), Strand (beige), Himmel (hellblau), Sonne (orange) und Meer (dunkelblau). Das war meine 1. Schminke und die wurde getestet und erprobt bis zum Erbrechen.

3.Hast du dich heimlich angemalt oder lockere Eltern, die nichts dagegen hatten?
Mein Vater hat mich zwar immer bissl blöd angesehen wenn ich Make up trug, aber das tut er heute noch :D . Meine Mutter hatte nix dagegen, von ihr kam ja das Zeugs. Sie regt sich nur heute manchmal auf, wenn ich roten Lippenstift trage.. "Mädel, du rennst ja sehr farbenfroh rum".. dabei trag ich nur farbigen Lippenstift und renn nicht wie Clown Peppo rum.. tztztz..

4.Woher kamen deine Schminktipps: Freundinnen; Zeitschriften a la Bravo, Mädchen & Co. oder einfach ausprobiert?
Ich habe es einfach ausprobiert, meine Mutter hat sich geweigert mir solche Zeitschriften zu kaufen.. dabei war ich so scharf auf die Berichte von Beverly Hills 90210 :((  . Meine Freundinnen haben sich entweder gar nicht geschminkt oder die Augen so dick mit schwarzen Kajal umrundet, dass es aussah als hätten sie sich mit einem Stück Kohle bepinselt. Das war gar nicht mein Fall und daher nahm ich jahrelang Abstand zum Kajal.

5. Wurden deine ersten Schminkprodukte gekauft, dir geschenkt oder doch bei Mama geklaut?
von allem etwas

6. Benutzt habe ich für meinen Look damals:

Pfaundäschion: Das Wort kannte ich damals noch gar nicht :) die Pickel habe ich mit einem viel zu hellen Abdeckstift (denn ich damals mal im Supermarkt gekauft habe :) ) mehr markiert als verdeckt und das war es auch schon.. ich sah oft aus als wäre ich in die Brennesseln gefallen

Puder: Das war ebenfalls eher selten und wenn habe ich das von meiner Mutter geklaut, dass mir natürlich viel zu dunkel war.. hmmh, und immer nen schönen Puderrand hinterlassen..man sollte ja sehen, dass ich was drauf habe ;) .. das Puder war glaub ich von Jade

Konziieller: War für mich auch ein Fremdwort.. um meine Augenringe abzudecken habe ich ebenfalls den viel zu hellen Abdeckstift genommen, schön dick aufgetragen und niemals verblendet :D

Eyeshadow: da hatte ich natürlich meine kleine Palette...Auswahl war ja sehr begrenzt.. blau habe ich damals schon gehasst.. also blieb nur rosa, beige, orange oder grün.. ich fand mich mit einer Mischung aus rosa und grün immer voll heiss :)

Wimperntusche: na logo, irgendso ne Billigmarke aus dem Supermarkt.. schön dick und krümelig aufgetragen bis die Wimpern schön zusammengepappt waren... schnieke

Lippen: Ich besaß keinen Lippenstift und die von meiner Mutter waren mir alle zu braunlastig. Daher habe ich ich immer den Lipliner meiner Mutter genommen, die Lippen umrandet, Labello druff und auf den Labello immer den orangefarbenen Lidschatten drüber.. yeah, ich wusste mir zu helfen.. sah scheisse aus aber was solls

7. Und so sah der Look damals aus: 

Back to the 80´s

geil, orangefarbener Lidschatten :)

Bloß gut, dass von dieser Zeit keine Schminkfotos existieren aber die Klamotten die ich damals trug waren auch so schon peinlich genug ( ich hab das also nochmal nachgeschminkt)

8. Was waren deine Werkzeuge: Finger, Pinsel oder Applikatoren?
na, entweder die Finger oder die damals sehr geliebten Applikatoren.. Pinsel? die nimmt man doch nur zum Zaun anstreichen :)

9. Hast du dich für die Schule anders geschminkt als am Abend?
Na logo, für den Abend hatte ich so tolle Cremelidschatten von Pimkie.. schön dick aufs Lid geschmiert... war völlig scheißegal ob es nach 10 Minuten in der Lidfalte verschwand... ich fand mich so verrucht damit

10. Was war dein peinlichstes Make up- No Go?
Lol.. der viel zu helle Abdeckstift gepaart mit dem viel zu dunklen Puder meiner Mutter... nix verblendet oder sonstiges.. ich sah aus als hätte ich ne Maske übergestülpt

11. Welches Produkt hast du am meisten benutzt und was hätte man dir nie wegnehmen dürfen?
Meine Lidschattenpalette natürlich.. die diente mir ja schließlich auch als Lippenstiftersatz :)  sie war mein heiliger Gral :D

Mittwoch, 19. Januar 2011

Umzug erledigt

Was habe ich wohl gemacht?



Endlich sind die größeren Behältnisse für meine TKB Trading Pigmentproben angekommen ( eine Woche für ein Paket von Deutschland nach Deutschland -.-). Heut durften sie endlich umziehen.. was ein Gemansche :D. Ich bin immer noch völlig begeistert wieviel in den Samples drin ist.


Habt Ihr eigentlich Interesse daran, dass ich die Pigmente swatche? Wenn nicht, dann nicht ;)

Nachtrag: Da es viele interessiert, die Dosen mit dem schwarzen Deckel habe ich dem selben Shop gekauft, wie die kleinen.. den findet ihr *hier*
 

Dienstag, 18. Januar 2011

Sleek Pout Polish

Ich habe mir den Pout Polish in der Farbe "Elektro Peach" gekauft. Die Farbe habe ich mir etwas anders vorgestellt, dezenter, aber da sie ins korallige geht, sehe ich da locker drüber hinweg.. ich liebe Koralltöne. Der Geruch des Polishes und ich werden leider so gar keine Freunde. Angeblich soll das Zeug ja nach Vanille duften, ich finde eher, dass es wie Kokos riecht. Das habe ja chemisch gewonnene Vanilleauszüge ja gern an sich (genau wie bei der Balea Handlotion). Der Polish ist sehr glossy und für eine Lippenpflege stark pigmentiert. Daher kann man ihn auch nicht einfach so aus der Tasche holen und sich blind einfach etwas mit dem Finger auftragen, sonst sieht man ein bißchen wie Clown Ferdinand aus. Aber für alle die keinen Bock haben Lippenstift zu tragen aber trotzdem Farbe auf ihren Lippen haben wollen ist er ideal. Man kann die Farbstärke durch layern variieren, von dezent bis auffälliger. Was mich leider komplett abschreckt ist sein Geschmack. Am Anfang ist der mir gar nicht so aufgefallen aber je öfter ich den Polish getragen habe, desto intensiver kam er zum Vorschein. Wenn ich etwas getrunken oder gegessen habe vermischte sich der synthetische Kokosgeschmack des Polishes mit dem Essen. Gar nicht mal so lecker.. um dem fiesen Geschmackserlebnis zu entgehen, trage ich ihn nur noch relativ dünn auf.  Die einen ordnen die Polishes in die Kategorie der Lipglosse ein, die anderen in die der Lippenpflegeprodukte. Ich gehöre zur ersten Sorte, denn die Pflegewirkung ist mMn gering, ich kann auf eine zusätzliche Lippenpflege leider nicht verzichten.


Leider schluckt meine Kamera ziemlich viel Farbe, mal wieder  :(

Eine Schicht des Pout Polish
Preis: 5,99€ - 6,29€ (je nach Shop)

Inhalt: 10g

Besonderheiten: Lichtschutzfaktor 15

erhältlich u.a. bei  cambree, AmberBeauty, Shades of Pink oder shining-cosmetics

Montag, 17. Januar 2011

Ich wollt schnell Danke sagen :)


Heute habe ich meine 650 Leser via GFC vollgemacht und natürlich meine 65 Leser via Bloglovin nicht zu vergessen. Vielen Dank, an alle die meinen Blog lesen und ihn durch Kommentare, Anmerkungen und Fragen am Leben halten. Ich trinke gerade ein Glas Champagner Cola auf Euch ;).

Sonntag, 16. Januar 2011

Mehr als ein Kalender

Heut zeige ich euch meinen absoluten Lieblingskalender. Ich kaufe ihn mir mittlerweile das dritte Mal in Folge, obwohl der Preis von rund 20 Euro ziemlich happig ist. Es ist kein Kalender, der dafür geeignet ist dutzende Termine reinzuschreiben, man könnte vielleicht grad mal einen reinquetschen. Aber er ist einfach wunderschön und für Bücherjunkies wie mich ein absolutes Muss. Jedes Wochenblatt ist mit einem tollen Bild und einem Zitat versehen..beide drehen sich rund ums Thema Bücher, lesen usw. Ich finde diese Kalender so toll, dass ich die alten einfach nicht wegwerfen konnte und sie so lange in meinem Bettkasten zwischenlagere bis mir einfällt was ich schönes damit anstellen kann :D 



tja, und die Bücher durften auch noch mit.. jaja, ich kauf nix, ich guck nur... pffft



ich liebe die Bücher von Cornelia Funke, die sind stets so liebevoll gestaltet.. ich kann jedem die Tintenwelt-Trilogie wärmstens ans Herz legen <3<3


Wie findet ihr ihn? Achtet ihr bei Kalendern darauf ob sie schön gestaltet sind oder müssen sie einfach nur praktisch sein?

Samstag, 15. Januar 2011

Oops, I dit it again

Ich habe etwas von meinem Weihnachtsgeld genommen und es bei ACW auf den Kopf gehauen. Für tolle und noch tolligere Produkte :D.


  • DUO Wimpernkleber - 8$ ~ 6,10€
  • Red Cherry Wimpern - je 2,50$ ~ 1,90€
  • MAC Lipglass "Cyndi" - 16,99$ ~ 12,95€
  • YSL Lip Twins - 9,99$ ~ 7,60€
  • The Balm Lidschatten "all about alex" - 8,99$ ~ 6,85€
  • The Balm Lidschatten "just this once jamie" - 8,99$ ~ 6,85€
  • SMH Lidschatten "7" und "Bayli" - je 6$ ~ 4,60€
  • Estee Lauder Lippenstift "Orange Poppy" - 9,99$ ~ 7,60€
  • Lancome Seal and Shine Top Coat "Gold Sparkle" - 2,99$ ~ 2,30€




















1. SMH  "Bayli"
2. SMH  "7"
3. The Balm "just this once jamie"
4. The Balm "all about alex"

    Mittwoch, 12. Januar 2011

    Das nenn ich großzügig

    Ich habe mir letztens bei ebay kleine Döschen bestellt um meine bei TKB Trading georderten Pigmentsamples abzufüllen. Da diese in kleinen Zippbeuteln sind, finde ich die Anwendung sehr kompliziert, und ich weiß wenn ich sie in den Tütchen lasse, werde ich sie nie benutzen. Ich hab mir also Döschen mit einem Volumen von 5 ml gekauft, denn ich dachte mir das das für Samples locker reicht. Bah, Pustekuchen.. um ein Sample abzufüllen brauch ich 4 von diesen Döschen und da ich 20 Samples habe bräuchte ich 80 Döschen. Also hab ich wieder eine Bestellung getätigt und größere Dosen bestellt :)
    Ich finde das echt toll, dass die Samples in den USA so großzügig bemessen werden wenn ich mir überlege wie popelig manche Pröbchen in Deutschland sind.

    Aus diesem kleinen Tütchen:


    habe ich die 4 Döschen rausbekommen



    Da komm ich ewig mit nur einem Sample aus

    Was sagt ihr dazu? Ich finds toll :D 

    Nachtrag: Ich habe die Dosen zwar bei ebay bestellt, aber wenn man sie beim Händler direkt kauft sind sie preiswerter.. einfach *hier* klicken

    Montag, 10. Januar 2011

    Manchmal hilft der Zufall

    Ich bin seit geraumer Weile auf der Suche nach einem weichen, cremigen, gut pigmentierten hautfarbenen Kajalstift. Der von basic ist hart wie die Hölle, der von u.m.a hat ebenfalls eine viel zu feste Konsistenz. Dann habe ich gehört das Artdeco einen im Sortiment hat, aber weder bei Müller, noch bei Douglas oder Karstadt konnte ich diesen ergattern. Also habe ich die Suche erstmal aufgegeben und meine Mission  "Kajal 007" auf Eis gelegt. Aber wie es der Zufall will habe ich vor kurzem bei TKMaxx einen Kajalstift gefunden, der alles hat was ich will. Er stammt von stila, enthält 1,2g und hat die Farbnuance "topaz". Aber irgendwie irritiert mich die Bezeichung, denn ein Topas ist doch eigentlich blau, weiß oder bernsteinfarben. Naja, ist ja auch egal..ich liebe ihn und da könnte er auch Wilhelm heißen.
    Den Stift gab es nicht einzeln zu kaufen, sondern nur im Set ( entweder mit zwei e/s oder einem e/s und nem Moisturizer). Daher war es reiner Zufall, dass ich ausgerechnet diesen Stift gekauft habe, denn die Sets waren alle zugeschweißt und man quasi die Katze im Sack kauft. Die Sets sind jeweils für 10,99€ erhältlich.



    Was für hautfarbene Kajalstifte nutzt Ihr denn so oder braucht Ihr sowas nicht ?

    Freitag, 7. Januar 2011

    Mir platzt bald der Arsch -.-

    Heute möchte ich ein Thema ansprechen was mir seit Wochen echt gegen die Hutschnur geht. Wenn ich mir einige Blogs so durchlese krieg ich mehr als Plaque.. doppelt Plaque plus Karies. 

    Diese bestehen fast zur Hälfte, wenn nicht sogar mehr, aus Gewinnspielteilnahmen. Ich finde es keineswegs schlimm an Gewinnspielen teilzunehmen, das mache ich ja schließlich auch. Ich nehme aber nur daran teil, wenn ich den Blog wirklich mag und lese und wenn mir die Preise gefallen. Aber es gibt hier einige, die bei absolut jedem Gewinnspiel teilnehmen, selbst wenn es nur ein paar gebrauchte Zahnstocher oder benutzte Kondome zu gewinnen gibt. Wie kann man denn nur so verdammt raffgierig sein? Diese Damen mögen vielleicht aus Spaß an der Freude mit dem Bloggen angefangen haben aber als sie gemerkt haben das da was zu holen ist, scheint der Verstand in den Ruhestand befördert worden zu sein. Sobald ein Gewinnspiel online ist scheinen sie es zu riechen so wie Bluthunde ihre Beute.

    Dann wird der Blog abonniert und schnell ein Gewinnspielpost für den Blog geschrieben. Das sie den Blog, den sie gerade abonniert haben nicht einmal durchgelesen haben ist leicht zu erkennen. Diese allgemein gehaltenen Blogvorstellungen a´la "seht unbedingt mal auf diesem süßen Blog vorbei, da sind total liebe Bloggerinnen".. da bekommt man ja einen Brechreiz. Nach dem sie an dem Gewinnspiel teilgenommen hat, wird der gerade eben abonnierte Blog nie wieder besucht, außer natürlich man hat gewonnen oder es kommt ein neues Gewinnspiel. Das kann ich auch auf meinem oder anderen Blogs beobachten.. es gibt viele die sich verdächtig still verhalten aber sobald es etwas für umme gibt kommen sie aus ihren Löchern gekrochen. ( es sollen sich aber bitte nicht alle stillen Leser angesprochen fühlen!)

    Naja, dem entsprechend gewinnen diese Raffis auch auch häufiger.. ist ja logisch..je öfter man teilnimmt desto höher die Gewinnchance. Das finde ich mehr als unfair denen gegenüber die wirklich nur selten an Gewinnspielen teilnehmen (aus welchen Gründen auch immer).

    Vorallem macht doch so das Blog lesen keinen Spaß mehr... man geht auf den Blog.. der 1.Post eine Gewinnspielteilnahme, dann der 2.Post auch, der 3.Post ne Gewinnspielteilnahme (welch Überraschung), dann ein kleiner Haul und Mensch, wieder ein Gewinnspielpost. Es gibt Blogs, das sind ungelogen von fünf Einträgen drei Gewinnspielteilnahmen. Was soll das denn für ein Müll sein? Dann macht doch gleich einen reinen Gewinnspielblog und versteckt euch nicht unter dem Mantel eines Beautyblogs.

    Es gibt auch eine Bloggerin (deren Namen nicht genannt werden darf) die sich einmal beschwerte, dass ihr zwar Firmen auf Twitter folgen ihr aber nichts schicken. Aha, also soll ich jetzt  vertraglich festhalten das jeder meiner Follower auf Twitter mir einmal im Monat ein Care-Paket zukommen lassen muss, sonst darf er mir nicht mehr folgen?

    Wie kann man denn so eine verschissene Raffmentalität entwickeln? Aber sie betonen ja immer wieder, dies alles nur für ihre Leser zu machen. Ja, nee ist klar und der zermatschte Igel auf der Straße ist nicht tot, der schläft nur tief. Diese Blogger nehmen alles mit was bei drei nicht auf den Bäumen ist.. selbst wenn sie auf einem Beautyblog Töpfe, Tiegel und Pfannen anpreisen, nur weil es dann was umsonst gibt.

    Also ich mache da nicht mit. Ich verzichte lieber auf Gratisprodukte anstatt meine Seele für ein Steakmesser zu verkaufen.  

    Nachtrag:  Anscheind wird mein Post etwas falsch verstanden. Ich greife damit nicht die Blogs an die teure Sachen verlosen ( das bleibt jedem selbst überlassen). Ich greife damit solche Personen an, die sobald ein Gewinnspiel auf einem Blog erscheint, ihn abonnieren um daran teilzunehmen und deren Blogs daher vor Gewinnspielteilnahmen überlaufen. Wenn mir ein Blog nicht gefällt abonniere ich ihn nicht, selbst wenn er etwas verlosen sollte auf das ich scharf bin.

    Donnerstag, 6. Januar 2011

    Lush: Massagebutter "Mange Too"

    Heute reviewe ich eines der wenigen Produkte von Lush, mit dem ich wirklich zufrieden bin. Es geht um das Massagebar "Mange Too".


    Inhaltsstoffe:
    Theobroma Cacao Seed Butter (Kakaobutter), Butyrospermum Parkii (Sheabutter), Parfüm, Mangifera indica Seed Butter (Mangobutter), Weiße Schokolade, Musa Paradisica Fruit (Frische Bio Bananen), Mel (Honig), Mentha Piperita Oil (Pfefferminzöl), Vanilla Planifolia Fruit Extract (Vanille Absolue), Citrus Sinensis Peel Oil Expressed (Süßes Wildorangenöl), *Limonene.
    *Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor  Vegetarian

    Preis: 10,75 Euro

    Das sagt Lush:
    Eine leckere Honig-Schokoladen-Massagebutter. Mange Too wurde dasselbe Aroma gegeben wir unserem wunderbaren Honey Trap Lippenbalsam. Warum? Nun, manchmal wollen wir die Stellen, die wir massieren auch küssen, und es ist wirklich enttäuschend, wenn sie nicht unglaublich lecker schmecken, oder? Mange too (ein Wortspiel auf Franglais oder Frenglish) ist eine Massagebutter, die du in der Gemütlichkeit deines Zuhauses mit jemand sehr Vertrautem, dem du aber gern noch vertrauter wärst, benutzen solltest. 

    Das sage ich:
    Eine Massagebutter ist wie eine Art feste Bodylotion.. wenn man damit auf der Haut hin- und herfährt schmilzt es duch die Körperwärme und man kann die geschmolzene Massagebutter in die Haut einarbeiten. Für den Winter finde ich den Mange Too perfekt. Er sieht aus wie eine Bienenwabe und ist sehr reichhaltig, wahnsinnig pflegend und der Duft erst... hmmh, lecker. Es riecht soo lecker nach Honig mit einem Hauch Vanille - diesen Duft hatte ich eigentlich vom dem ISANA Schokoduschgel erwartet. Ich liebe, liebe es. Im Sommer wäre mir der Duft allerdings zu süß..aber an den kalten Tagen möchte ich darin versinken. Man sollte allerdings aufpassen, wenn man sich damit eingecremt hat, da es sehr langsam einzieht und somit Fettflecken auf den Klamotten oder der Bettwäsche hinterlassen kann. Nachteilig ist der relativ hohe Preis und die Form. Es gibt von Lush leider kein Aufbewahrungsdöschen in die der Massabebar passt. Ich habe ne alte Tupperwaredose zweckentfremdet aber das sieht etwas merkwürdig aus.. ne Brotdose im Bad -.- 
    Aber wenn ich das Teil aufgebraucht habe, werde ich mir sicherlich Nachschub kaufen oder mal den Massagebar "Soft Coeur" probieren.. der roch auch so verdammt lecker

    Dienstag, 4. Januar 2011

    Endlich FKK im Osten

    Was habe ich bei Twitter gejammert als ich sie nicht mehr ergattern konnte. Ich habe allen, die sie besaßen die Ohren abgekaut und herumgemault. Ich bin fast in Selbstmitleid zerflossen als ich Fotos von ihr auf diversen Blogs oder Videos sah. Dann habe ich mich kurz in mein Schicksal gefügt und habe sie auf den Grund meines Kosmetikherzens versenkt. Bis es sie wieder in einem kleinen Onlineshop gab.. ich war erfreut.. der nahm nur Kreditkarte..ich war angepisst. Aber dann kam meine Retterin: die liebe Jessica hat einfach zwei bestellt und ich hab ihr das Geld überwiesen. Ich schließe dich in meine Gebete. Wovon ich spreche ?

    von Ihr:




    Nach langer Zeit ist sie endlich meins.. und nun kommen Gerüchte auf, dass sie ins feste Sortiment kommen soll -.- I´m not amused... das hätte denen auch mal eher einfallen können *grummel*

    Ein neues Palettchen ist eingezogen

    Ich weiß genau warum ich selten im BJ-Forum bin. Da wird man schnell mit so vielen tollen Dingen oder Shops angefixt. Da bin ich auch auf die limitierte Jewels-Palette von Sleek aufmerksam geworden und musste sie mir natürlich direkt bei Ebay.uk bestellen. Ich habe mit Porto ungefähr 11 Euro bezahlt (glaub ich zumindest). Und ich finde sie echt wunderschön. Eine tolle Farbzusammenstellung und die Pigmentierung ist, wie bei den anderen Sleek-Paletten, echt klasse. Ich habe sie in mein Kosmetikherz geschlossen.




    Das ist empfehlenswert... NICHT !!!

    Wie eine alte Schallplatte, die nen Sprung hat.. I have Mischhaut !! Daher suche ich immer nach Mitteln und Wegen dem Glänzen der T-Zone Einhalt zu gebieten. Da fiel mir vor geraumer Weile der STUDIO SECRETS PROFESSIONAL anti-shine mattifying primer (boah, was ein Name) von Loreal in die Hände. 

    Allgemeines 

    Inhalt: 20 ml 
    Preis: schnäppchenmäßige 15,95 Euro 
    Inhaltsstoffe: Cyclopentasiloxane, Dimethicone Crosspolymer, FIL B30776/1


    Das sagt Loreal:
    Die mattierende Basis mit Anti-Glanz-Effekt sorgt dank ausgleichender Farbpigmente dafür, dass Hautunebenheiten und glänzende Stellen optisch neutralisiert werden. Das Ergebnis: ein samtig-matter Teint
     
    Das sage ich:
    Was für ein Müll... ok, der Primer ist klar, geruchlos und ähnelt für mich der Konsistenz nach einem Haargel. Man dosiert ihn mittels eines Pumpspenders, den ich von der Dosierungsmenge in Ordnung finde.. wenn man vorsichtig draufdrückt kommt keine Riesenmenge rausgeschossen. Man soll ihn auf die Hautpartien auftragen, die man mattieren möchte.. ich trage es nach meiner Tagespflege, aber vor dem Make Up auf. Wenn man ihn auf der Haut verteilt, merkt man sofort dass sich die Konsistenz des Produktes ändert. Es ist nicht mehr gelig sondern wird etwas fester und legt sich wie ein dünner Film auf die Haut. Es ist keineswegs unangenehm, die Haut wird sofort spürbar glatter und deutlich mattiert. Naja, kein Wunder, ist ja auch Silikon drin. Nach circa einer halben Stunde sehe ich ihn den Spiegel, und was muss ich sehen.. meine glänzende T-Zone winkt mir fröhlich zu. Also war die hochangepriesene Mattierung nur von kurzer Dauer *megagnarf*
    Und wie bei dem anderen Primer von Loreal, über den ich ja hier berichtet habe, reagiert meine Haut mit Pickeln darauf. Ich habe ihm mehrfach eine Chance gegeben, aber wie immer war das Ergebnis so, als hätte ich diesen mattierenden Primer nicht drauf.. also ist das ein pseudomattierendes Zeug.. und teuer ist er außerdem.

    Montag, 3. Januar 2011

    Blogsale

    Ich habe nun endlich auch einen Blogsale.. Den Link findet Ihr *HIER* , ebenso werde ich ihn in der Sidebar verlinken. Immer wenn etwas Neues reinkommt, geb ich Euch kurz Bescheid. Schaut doch mal vorbei, ich würde mich freuen :)


    Jeffery Deaver: Letzter Tanz

    Das unschlagbare Team Lincoln Rhyme und Amelia Sachs hat es diesmal mit einem würdigen Gegner zu tun. Der "Totentänzer", ein erfahrener Auftragskiller, ist an Gerissenheit und Schnelligkeit kaum zu überbieten. Er ändert sein Erscheinungsbild schneller, als er seine Opfer zur Strecke bringt, und nur eins lebte noch lange genug, um der Polizei wenigstens einen Hinweis zu geben. Der Mörder trägt ein Tatto: der Sensenmann im Tanz mit einer schönen Frau auf dem Sarg. Rhyme ist überzeugt davon, den Killer zu kennen, und die Erinnerung lässt bittere Rachegefühle in ihm aufsteigen. Bei einem Attentat des "Totentänzers" kam Rhymes Freundin Claire ums Leben. Als der Mörder erneut zuschlägt und ein Opfer, wie durch ein Wunder verschont bleibt, wissen Rhyme und Sachs, dass sie handeln müssen. Sie haben genau 48 Stunden Zeit, dem "Totentänzer" eine Falle zu stellen...

    Lincoln Rhyme war einer der besten Tatortermittler der Polizei, bis ein Arbeitsunfall ihn so schwer verletzte, dass er ab dem 4. Halswirbel abwärts gelähmt blieb. Seit dieser Zeit hadert er mit seinem Schicksal bis das FBI auf Grund einiger schwerer Verbrechen auf ihn zukommt und um Hilfe bittet. Das weckt seinen Lebensgeist wieder und er beginnt zu ermitteln. Da er persönlich nicht mehr in der Lage ist die Tatorte zu besuchen, wird Amelia Sachs eingestellt, die für ihn an den Orten der Verbrechen Augen und Ohren offen hält.

    Ich bin ein sehr sehr grosser Fan der Jeffery Deaver-Bücher. Sie sind wahnsinnig spannend geschrieben und beim Lesen vergeht die Zeit wie im Flug. Ich hatte mehrmals das Gefühl den Täter zu kennen aber ein paar Seiten später hat sich das Blatt wieder gewendet. Also wer gern gute und originelle Krimis liest dem kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen.

    Viele von euch kennen sicher den Film "Der Knochenjäger". Der Film basiert auf dem 1. Teil der Lincoln Rhyme-Reihe "Die Assistentin". Aber ich muss sagen, dass das Buch mir um einiges besser gefällt. Während des Lesens macht man sich ja automatisch ein Bild von den Figuren und leider war meine Fantasie besser als der Film.

    *hier* könnt ihr ins Buch mal hineinblättern und sogar die ersten 30 Seiten lesen ;)

    Sonntag, 2. Januar 2011

    Silvester kam Dianne zu Besuch... und blieb

    Vor kurzem gab es bei brands4friends reduzierte Produkte von Dianne Brill zu ergattern und ich habe mir den Lidschatten "Peekaboo Lace"  gekauft. Die Farbe ist so wahnsinnig schwer einzufangen.. es ist eine Art rosagold, welches unheimlich toll changiert. Die Konsistenz ist unheimlich weich und buttrig, die Farbabgabe ist super.. nur einmal kurz reingedätscht und man hat hat genug Produkt aufgenommen. Ich bin völlig begeistert. Die Verpackung finde ich sehr putzig.. der Lidschatten befindet sich in einem kleinen Pappkästchen welches wie ein Streichholzschachtel aussieht.


    KUNSTLICHT

    TAGESLICHT




    Habt Ihr auch etwas ergattert? Wie findet Ihr die Marke ?

    Samstag, 1. Januar 2011

    Ich probier es gleich 3x

    Ich mache ja eher selten bei Gewinnspielen mit, aber an diesen kann selbst ich nicht vorbeigehen.


    Die bei uns allen sehr beliebte Schokitante feiert ihre mehr als verdienten 1000 Leser (gut, mittlerweile bald 1200!) indem sie uns neben lustigen und sehr kurzweiligen Posts außerdem  mit drei prall gefüllten Gewinntütchen bewirft.. und ich tendiere zum 3. Set



    Jeder, der bloggt kennt Karrie (wenn nicht, selbst schuld :D). Die Frau ist Expertin auf dem Gebiet der hochwertigen Kosmetik und Pflege, sie hat ein Wissen was mir oft die Schuhe auszieht.. und sie konnte mir auch bei vielen Fragen schon weiterhelfen. Sie wirft in in ihrem Weihnachtsgewinnspiel ein Riesenpaket mit wunderschönen Produkten raus. Ich liebäugele ja sehr mit dem Nars-Set, da ich die Marke sehr gern mal ausprobieren möchte aber sie auch ziemlich kostspielig ist.




    last but not least


    Den Blog von Ula habe ich erst vor rund 2,5 Wochen entdeckt aber ihn an einem Stück durchgelesen. Sie hat sich überwiegend auf AMU´s spezialisiert und was ich an ihren EOTD´s so besonders finde ist, dass sie zu jedem einzelnen ein passendes Zitat postet. Das habe ich so noch nie gesehen und finde das eine tolle Idee, denn ich bin selbst ein sehr großer Fan von Zitaten. Sie verlost zum halbjährigen Bestehen ihres Blogs ebenfalls ein sehr tolles Päckchen. 



    Ich drücke mir einfach selbst die Daumen und hoffe das Beste. :))

    PS: Die Blogs sind auch ohne Gewinnspiele mehr als lesenswert !!