Montag, 4. Oktober 2010

Königliches Verlangen...

... überkommt mich oder vielleicht doch nicht? Ich hab ja vor einer Weile berichtet, dass ich das Parfum "Royal Desire" von Christina Aguilera testen durfte und heute möchte ich euch darüber berichten. Erstmal einige Informationen dazu: das Parfum ist jetzt seit Anfang Oktober in den deutschen Läden erhältlich. Es gibt eine 15 ml, eine 30 ml und eine 50 ml-Version; ich glaube in den USA ist sogar ein 100 ml-Flakon erhältlich. An jedem Flakon befindet sich am Flaschenhals ein kleiner Anhänger; für mich ist das absolut unnötig. Ich persönlich brauch solches Gedöns nicht, sowas geht bei einem Grobmotoriker wie mir entweder schnell kaputt oder verschwindet spurlos.. lieber 2 Euro billiger und auf so etwas verzichten.

Kopfnote: schwarze Johannisbeere, Yuzufrucht*, Marshmallow-Akkord

Herznote: Geissblattblüten, Rose, Iris, Lilie

Basisnote: Zedernholz, Sandelholz, Moschusnoten

O-Ton von Miss "Dirty" : "Ich möchte den Frauen jeden Tag ganz besondere Momente schenken, in denen sie sich schön und sexy fühlen, und die sinnliche Eleganz einer Königin ausstrahlen."

Ich glaube, dass ich bisher noch keinem Parfum so zwiespältig gegenübergestanden habe wie diesem. Es gibt Tage an denen ich es toll finde und andere wo ich es kaum ertrage. Ich bin kein großer Freund von schweren Düften, daher war ich schon skeptisch als ich gelesen habe das Sandel- und Zedernholz verarbeitet wurden. Das konnte ja nix mit uns beiden werden, aber beim ersten Aufsprühen war ich wirklich positiv überrascht. Es roch leicht süßlich und frisch, kein bißchen herb. Der Duft passte für mich zum Wetter.. ein sonniger Vorherbsttag. Am nächsten Morgen sprühte ich es wieder auf und auf einmal fand ich es gar nicht lecker. 
Es war schwer und leicht herb, von Frucht nix mehr zu erschnüffeln... da wurde die Kopf-und Herznote übersprungen und es kam gleich die Basisnote zum Vorschein. Seitdem geht es mir ständig so.. seit 2 Wochen teste ich das Parfum nun und ich bin leicht ratlos. Es stösst mich nicht komplett ab, aber vom Hocker reisst es mich auch nicht. Wer die Düfte "Christina Aguilera" und "By Night" von Miss Aguilera hat wird diesen Duft auch mögen. Wer aber auf frische und fruchtige Düfte steht, für den ist er wohl eher nichts. Ich werde mir ihn nach dem Aufbrauchen eher nicht nachkaufen. Enttäuscht hat mich leider die Haltbarkeit, nach 2-3 Stunden habe ich von dem Duft leider nichts mehr wahrgenommen.
Aber ich mag das Werbefoto, auf dem sieht Christina Aguilera mal nicht wie ein Mann aus, der sich so zukleistert damit er als Frau durchgeht ;).

Anhänger:


bei 15 ml: ein kleiner Fächer

bei 30 ml: ein Herz mit den Initialen CA

bei 50 ml: ein ovaler Anhänger mit einer eingestanzen Fleur de Lis




* Die Yuzufrucht ist eine Zitrusfrucht, die vor allem in Japan wächst und beinah vergöttert wird. Sie ist eher klein und sieht wie eine Grapefruit als eine Zitrone aus. Innen hat sie einen hohen Kernenanteil. Ausserdem kann die Schale gelb oder grün sein.  Grüne werden vorallem industriell verarbeitet für die Nahrungsmittelindustrie sowie Schönheitsprodukte wie Seife oder Lotionen. Geschmacklich ist sie wie die Grapefruit, hat aber auch eine Spur Mandarinearoma. Sie schmeckt zart, sehr erfrischend und ist so beliebt, dass der Duft in Japan auch gerne für Parfums verwendet wird.


Dieses Produkt wurde mir von Herbal Circle zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle einen herzlichen Dank dafür.

Kommentare:

  1. Also ich mag die Düfte von CA, auch das hier. :)
    Hab dran geschnüffelt und verspürte direkt ein HABEN MUSS. xD

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag hauptsächlich ihre Musik. Aber sie musste auf den fahrenden Zug der Popstars mit eigenen Duft aufspringen!
    Hab dir übrigens auf die Zahnlackgeschichte geantwortet.

    Wer Lust auf eine kleine Verlosung hat kann gerne mal bei mir reinschauen.

    AntwortenLöschen
  3. Oje, da ich die beiden anderen Düfte von CA auch habe muss ich doch gleich mal im Dm an dem neuen schnüffeln :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab an dem Duft leider noch nicht schnuppern können, werd es aber nachholen - und bei dem Gedöns was sich da an so mancher Flasche befindet kann ich dir zustimmen - braucht kein Mensch...meins wandert immer gleich an meine Tochter weiter, die freut sich drüber. :-)

    AntwortenLöschen
  5. Das finde ichinteressant, dss der Duft für dich jedes Mal anders riecht... ich habe von Testerinnen ienige Pröbchen bekommen und ich finde den Duft sehr süß, aber leicht. Etwas, was ich als caramellig bezichnen würde, ist wohl das "Marschmallow".

    Bei mir hält der Duft auch länger.

    Ich bin noch am Testen (bin ja kein offizieller "Testteilnehmer") und berichte in ein paar Tagen in meinem Test-Blog drüber.

    Haste schön geschrieben!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen