Sonntag, 13. Juni 2010

Buchtipp


Klappentext:
Der Bruderkrieg zwischen Lancaster und York um den englischen Thron macht den achtzehnjährigen Julian unverhofft zum Earl of Waringham. Als mit Edward IV. der erste König des Hauses York die Krone erringt, brechen für Julian schwere Zeiten an. Obwohl er ahnt, dass Edward seinem Land ein guter König sein könnte, schließt er sich dem lancastrianischen Widerstand unter der entthronten Königin Marguerite an, denn sie hat ihre ganz eigenen Methoden, sich seiner Vasallentreue zu versichern. Und die Tatsache, dass seine Zwillingsschwester eine gesuchte Verbrecherin ist, macht Julian verwundbar...

Ich liebe die Bücher von Rebecca Gablé. Sie versteht es historische Tatsachen mit Fiktion so zu vermischen, dass immer ein wahnsinnig spannendes Buch entsteht, was man gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. "Das Spiel der Könige" ist der 3. Teil der Waringham-Reihe, wobei jedes Buch für sich eine abgeschlossene Geschichte ist. Die ersten beiden Teilen sind "Das Lächeln der Fortuna" und "Die Hüter der Rose". Schaut sie euch ruhig mal an und nicht abschrecken lassen, das sie relativ dick sind (zwischen 1000-1200 Seiten). Da bekommt man wenigstens was für sein Geld ;-)


Kommentare:

  1. Du musst dir von der guten Frau Gablé mal "die Siedler von Catan" durchlesen. Ein Hammerbuch. Leider weiß ich nicht, ob es zuerst das Buch oder das Spiel gab, aber es ist so spannend geschrieben, ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

    AntwortenLöschen
  2. Ja Frau Gable schreibt tolle Bücher, nur "Das Spiel der Könige" hat sie vergeigt. Langatmig, viel zu ausufernde Ortsbeschreibungen, langweilig wie kaum ein anderes. Von diesem war ich enttäuscht, ihre anderen Bücher sind top

    AntwortenLöschen